Welche Gruppenangebote gibt es?

Vielfalt tut gut, erweitert den Horizont und fördert die Auseinandersetzung! Daher sind gemischte wöchentlich stattfindende Gruppen mit Männern und Frauen, Jungen und Älteren, angehörigen und suchtkranken Betroffenen für alle als Basisangebot vorhanden.

„Gleich und gleich gesellt sich gern“! Vielleicht fühlst du dich in gleichartigen Gruppen besser verstanden, geschützt, gesehen und gefordert?

Jung oder alt oder angehörig oder Mann oder Frau oder...

In manchen Regionen gibt es altersgleiche Gruppen für Jüngere oder Ältere, Gesprächskreise nur mit Angehörigen, reine Frauen- oder Männerangebote oder Gruppen, die nur für eine bestimmte Form der Abhängigkeit da sind… und natürlich entsprechende Freizeitangebote…

Probier’s einfach aus – frag´ mal nach! Oder gründe selbst ein neues Angebot in deiner Region. Wir unterstützen dich gerne – und können von dir lernen.

„Ich habe neue Freunde gefunden.“

Leoni, 28 J.

Vor Ort oder über‘s Netz

Klar, die meisten Selbsthilfegruppen finden von Angesicht zu Angesicht statt. Aber es gibt auch Mischformen von Face-to-Face- und virtuellen Kontakten oder Gruppen. So wird etwa die virtuelle Kommunikation immer mehr genutzt, um außerhalb der Gruppenzeiten in Kontakt zu bleiben. Nutze für eine Kontaktmöglichkeit das Kontaktformular. Wir melden uns…

Etwas ganz Besonderes: Unser Seminarwesen! An manchen Wochenenden im Jahr greifen wir aktuelle Themen zu allem auf, was das Leben lebenswerter macht. Wir lernen in kleinen Gruppen mit- und voneinander – neugierig und gespannt auf Menschen aus allen Regionen Deutschlands!

Es ist so einfach: